auto-mieten-22

Diesmal widmen wir uns in unserem wöchentlichen Blog Eintrag dem einzigen Bauteil des Autos, welches man auf keinen Fall weglassen sollte: Dem Lenkrad! Mit dem Lenkrad, in der uns bekannten Formgebung, steuert man bereits seit über 100 Jahren das Automobil in die gewünschte Fahrtrichtung…

Vor dieser Erfindung behalf man sich mit Kurbeln, beim „Patent-Motorwagen“ von Carl Benz, gemeinhin als das erste Automobil geltend, war dies gar nur einteilig ausgeführt.

Wenn man moderne Fahrzeuge betrachtet, erweckt das Lenkrad den Eindruck, dass das Steuern der Räder an der Vorderachse zuweilen nur noch eine untergeordnete Rolle spielt. Multifunktionslenkräder zählen aktuell schon ungefähr 20 Tasten, denn fast alles kann mittlerweile vom Lenkrad aus gesteuert werden, auch das Auto selbst: Über den Tempomat lässt sich beschleunigen und bremsen.

Moderne Lenkräder beherbergen einen Airbag, nicht selten eine Rüttelmechanik, die dem Spurhalteassistenzsystem Aufmerksamkeit verschafft und immer öfter eine Griffheizung, die in der kalten Jahreszeit die Hände wärmt. Manche Lenkräder sehr sportlich ausgelegter Modelle verfügen im oberen Bereich des Lenkradkranzes über eine LED-Leiste und einen so genannten Schaltblitz für die Anzeige des optimalen Schaltpunktes. Natürlich darf auch nicht die Hupe als wichtige Sicherheitseinrichtung vergessen werden. So wurde das Lenkrad in den Jahren eine multifunktionelle Steuer- und Sicherheitseinrichtung.

Trotz dieser umfangreichen technischen Revolution in diesem Bereich, Fahrspurassistenten und sonstigen Raffinessen, darf die Hauptaufgabe des Lenkrades nicht außer Acht gelassen werden. Das Fahrzeug gibt über die Lenkung unfassbar viel Rückmeldung, die von den Reifen über die Vorderachse, das Lenkgetriebe und den Lenkstrang an das Lenkrad übermittelt werden. Lenkpräzision, Lenkkomfort, Lenkdynamik und Lenkrückmeldung über Fahrzustand und Fahrbahninformation sind wesentliche Parameter, die uns beim Lenken eines Automobils eine ausgewogene Mischung aus Rückmeldung, Kontrollierbarkeit und Komfort vermitteln.

Leider wird in der heutigen Zeit von den Fahrzeugherstellern mit sehr komfortabel ausgelegten und leichtgängigen Lenkungen diese Rückmeldung über die Lenkung massiv beschnitten. Lediglich Fahrer von etwas sportlicher ausgelegten Modellen erfreuen sich über ausreichend Feedback durch die Lenkung.

Nichtsdestotrotz ist es sehr wichtig, das Steuer fest im Griff zu haben und zu wissen worauf man beim Lenken des Automobils achten sollte.

Selbst zwischen Fahrlehrern und Fahrsicherheitsinstruktoren gibt es unterschiedliche Meinungen, wie das Lenkrad gehalten werden soll. Die „Viertel-vor-Drei“-Stellung, die „Zwanzig-vor-Vier“- Stellung, die „Zehn-vor-Zwei“-Stellung? Mit diesen merkwürdig klingenden Bezeichnungen wird die Handhaltung am Lenkrad, ähnlich der Zeiger auf dem Zifferblatt einer Uhr, umschrieben. Viele persönliche Meinungen gibt es zu diesem Thema, auch Motorsportler gehen hier ihrem persönlichen Geschmack nach, wohlwissentlich welcher Griff welchen Vorteil bringt.

Wer erinnert sich nicht an die Erläuterungen in der Fahrschule – „Zehn-vor-Zwei“ oder „Viertel-vor- Drei“? Was sich für Nichtautofahrer anhört wie die Zeiten für die nächste Kaffeepause, beschreibt die optimale Haltung der Hände an einem Autolenkrad.

Mit der richtigen Lenkradhaltung stellen Sie sicher, dass Sie in jeder Situation das Fahrzeug bestmöglich im Griff haben. Beide Hände am Steuer bringen mehr Fahrsicherheit. Auch bei längeren Fahrten sollte man sich besinnen, dass plötzlich auftretende Ereignisse die absolute Kontrolle des Fahrzeuges verlangen. Vor allem in Gefahrensituationen wie zum Beispiel bei plötzlich erscheinenden Hindernissen, Aquaplaning oder einem Reifenplatzer ist es wichtig, das Auto fest und kontrolliert im Griff zu haben und nicht regungsloser Passagier zu werden. Man sollte sich immer vor Augen halten, dass das Meistern von brenzligen Situationen durchwegs mit mehreren sehr akkuraten, kontrollierten und oftmals sehr gegensätzlichen Lenkbewegungen einhergeht.

Nicht selten nötigt eine falsche Sitzhaltung dem Fahrer eines Fahrzeuges in Extremsituationen dazu, das Lenkrad als unnützen Festhaltergriff zu verwenden.

Sind Arme und Hände maximal voneinander entfernt, ist die Gefahr im Falle eines Unfalles am geringsten, dass sie vom herausschnellenden Airbag verletzt werden. Die „Zwanzig-vor-Vier-Stellung“ ist für die meisten Autofahrer am bequemsten. Bei internationalen Crashtests hält der Dummy das Lenkrad in der „Zwanzig-vor-Vier“-Stellung mit leicht angewinkelten Armen. Darauf werden dann auch die Airbags ausgelegt. Um alle Crashversuche untereinander vergleichbar zu machen, muss man eine bestimmte Lenkradhaltung zu Grunde legen.

Generell gilt es in jedem Fall zu beachten, dass man bei Lenkmanövern wie beim Abbiegen nicht ins Lenkrad greift. Mit diesem Lenkmanöver würde man keine große Sensibilität an den Tag legen können und nachträglich nötige Korrekturen des Lenkeinschlages erscheinen schier unmöglich.

Die „Zehn-vor-Zwei“- und „Viertel-vor-Drei“-Stellungen sind für dynamisches Fahren eindeutig die günstigeren. Weiter ist ein sehr großer Unterschied beim gefühlvollen Bedienen der Lenkung zu bemerken, ob man das Lenkrad mit der kurvenäußeren Hand schiebt oder mit der kurveninneren Hand zieht. Erst in vertieften Fahrsicherheitstrainings bemerkt man, welch enormer Sensitivitäts- und Reflexunterschied bei den beiden Varianten besteht. Getreu dem Motto „Schieben statt ziehen“ spürt man besser, ob die Reifen Haftung haben.

Unbestritten ist mit der „Viertel-vor-Drei“-Stellung schnelles, gezieltes und effektives Reagieren in Extremsituationen ohne Umgreifen am Lenkrad möglich. Diese Lenkradhaltung ermöglicht es, das Lenkrad blitzartig, kontrolliert und mit festem Griff eine halbe Umdrehung zu drehen, was bereits einen beachtlichen Lenkeinschlag darstellt, jedoch auch für eventuell weitere nötige Lenkmanöver bereit zu sein, um das Fahrzeug entsprechend zu dirigieren.

Ergänzend zu beachten wäre, dass der Fahrer in jedem Moment, bei jedem Lenkeinschlag und allen Witterungsbedingungen blind wissen sollte, in welcher Position sich seine Vorderräder befinden. Dieses automatisierte Wissen bei jedem Lenkeinschlag oder jeder Lenkradumdrehung gibt große Sicherheitsreserven in Bezug auf die nötige Reaktion, um anspruchsvolle Situationen meistern zu können.

Die Kombination aus der korrekten Sitzposition, einer bewussten und richtigen Lenkradhaltung, Routine an den Pedalen und ein Gefühl für die zahlreichen Feedbacks des Fahrzeuges bei allen Fahrsituationen und Straßenverhältnissen, macht sie mit etwas Übung zu einem sicheren und begeisterten Fahrzeuglenker.

Lesen Sie demnächst Teil 5 unserer Sicherheitsreihe: Dressed to Drive? Die richtige Kleidung beim Autofahren.

Eine sichere Fahrt wünscht
Ihr Team Dr. Hartl Autoverleih

10 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Informations here|There you can find 47571 additional Informations|Informations to that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Informations here|Here you will find 25233 more Informations|Informations to that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

  3. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Infos here|There you will find 92611 additional Infos|Infos on that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

  4. … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Find More Informations here|Here you will find 12814 more Informations|Informations to that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

  5. … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Read More Informations here|There you will find 9404 additional Informations|Informations to that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

  6. … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Read More Infos here|Here you will find 87123 more Infos|Infos on that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

  7. … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Read More Informations here|Here you will find 88583 more Informations|Informations on that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

  8. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Informations here|There you can find 52915 additional Informations|Informations on that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

  9. … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Find More Infos here|Here you can find 80825 additional Infos|Informations on that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

  10. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Read More Informations here|There you can find 60240 more Informations|Informations on that Topic: drhartl.at/alles-im-griff/ […]

Kommentare sind deaktiviert.