auto-mieten-24

Das Lenken eines Fahrzeuges ist für eine Vielzahl der Fahrzeuglenker mit den Jahren zu einer instinktiven Alltäglichkeit geworden. Das souveräne Gleiten im Verkehrsfluss sieht man als Selbstverständlichkeit und jahrelange Unfallfreiheit bestätigt einen zu glauben, dass man beim Steuern eines Fahrzeuges bis ins kleinste Detail alles richtig macht. Leider schleichen sich von Beginn an Fehler oder in den Jahren Bequemlichkeiten ein, die im Notfall darüber entscheiden, ob man eine Situation meistert oder nicht…

Erhebungen haben ergeben, dass rund 75% der Lenker falsch im PKW sitzen und daher im Notfall nicht das maximale Leistungspotential abrufen können. Neben dem Faktor der Unsicherheit kann eine falsche Sitzposition dazu führen, dass längere Fahrten für sie unangenehm und außerordentlich belastend wirken – Verspannungen im Nacken und Rückenbereich sind die Folge.

Mit einem kurzen Überblick zu den wichtigsten Themen möchten wir Sie diesbezüglich sensibilisieren und vielleicht ertappen Sie sich dabei, aufgrund jahrelanger Routine manche Gegebenheiten etwas zu locker zu sehen.

Die richtige Sitzposition

Mancher Fahrer liegt auf dem Fahrersitz wie ein Astronaut vor dem Start des Space Shuttles, andere lümmeln bequem auf der Mittelarmlehne, wieder andere klemmen wie eine Sprungfeder hinterm Lenkrad. Die richtige Fahrerposition ist entscheidend.

Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Fahrschulstunde? Vermutlich wurde Ihnen ausführlich näher gebracht, wie man korrekt hinterm Lenkrad sitzt und welche Position sicher und bequem zugleich ist. Wer aber sitzt nach einigen Jahren Fahrpraxis tatsächlich noch so, wie es ihm beigebracht wurde?

Die richtige Sitzposition entscheidet ob Sie den Verkehr aufmerksam beobachten und alle Instrumente unbeeinträchtigt ablesen können, Ihre Reaktionen effizient und kontrolliert sind und nicht zuletzt über Ihre Sicherheit. Jegliche heutzutage im Fahrzeug angebrachte elektronisch überwachte Sicherheitseinrichtungen wie Gurtstraffer, Airbag, etc. gewährleisten nur bei einer idealen Sitzposition den vollen Schutz.

Das Gesäß sollte so dicht wie möglich an die Rückenlehne rücken, damit die Wirbelsäule in ihrer Lordoseform unterstützt wird. Der Schulterkontakt zur Sitzlehne sollte auch bei Lenkbewegungen erhalten bleiben und das Lenkrad mit leicht angewinkelten Armen bedient werden.

Die Sitzhöhe ist dann richtig gewählt, wenn man ohne Beeinträchtigung durch die Frontscheibe blicken kann. Viele moderne Autos sind mit höhenverstellbaren Fahrersitzen ausgestattet. Wenn verfügbar, sollte man diese Funktion auf jeden Fall nutzen, um eine passende und zugleich bequeme Sitzhöhe zu justieren.

Der Sitzabstand wiederum ist dann korrekt eingestellt, wenn das linke Bein bei durchgetretenem Kupplungspedal nicht gestreckt, sondern noch leicht angewinkelt ist. Um die Position zu überprüfen, sollte man auch einmal mit dem rechten Fuß kraftvoll aufs Bremspedal treten und eine Gefahrenbremsung simulieren. Das muss möglich sein, ohne dass die Lenksäule oder irgendwelche Verkleidungsteile das Bein beim schnellen Wechsel vom Gas- aufs Bremspedal behindern – dann wäre der Sitz zu dicht an den Pedalen. Brems- und Kupplungspedal müssen natürlich auch voll durchgetreten werden können – sonst wäre der Sitz zu weit weg von den Pedalen. Achten Sie darauf dass der Sitz vollständig eingerastet ist, nachdem Sie ihn in vor oder zurück bewegt haben.

Auch die Neigung der Rückenlehne ist entscheidend. Die Lehne des Fahrersitzes sollte so eingestellt sein, dass die Arme noch leicht angewinkelt sind, wenn die Hände das Lenkrad in der klassischen Position greifen. Zudem sollte es auch möglich sein, mit an der Lehne anliegendem Rücken und ausgestreckten Armen die Handgelenke nebeneinander oben auf den Lenkradkranz zu legen. Gelingt das nicht, ist der Abstand zu groß und schnelle Lenkbewegungen wären nicht möglich. Falls nicht die Handgelenke, sondern der Unterarm aufliegt, ist der Abstand zu gering; schnelle Lenkbewegungen würden dann durch den eigenen Oberkörper behindert – es fehlt also an der unbedingt nötigen Bewegungsfreiheit.

Achtung: Bei zu wenig Abstand zwischen Oberkörper und Lenkrad besteht Verletzungsgefahr durch den Lenkradkranz bzw. Lenkgestänge. Weiter ist zu beachten, dass sie im Falle eines Aufpralles zu früh in den sich mit enormer Gewalt noch öffnenden Airbag fallen.

Motorsportler und Legende Walter Röhrl riet in einem Interview, den Sitz nicht zu weit nach hinten stellen, denn sonst kann man in engen Kurven nicht mehr mit einer Hand über den 12-Uhr-Punkt lenken. „Als Folge lösen sich die Schultern vom Sitz, dadurch verliert man den  seitlichen Halt und das Lenkrad wird zum Festhalterad.

Bei höhenverstellbaren Gurten ist es am besten, wenn der Gurt direkt über dem Schultergelenk zum Ankerpunkt verläuft und möglichst eng am Körper anliegt. Weder sollte der Sicherheitsgurt den Oberarm berühren, noch sollte er zu dicht am Hals entlanglaufen. In beiden Fällen hätte der Gurtstraffer nicht den gewünschten Effekt – er wäre sogar gefährlich.

Für die Sicherheit von Nacken und Kopf ist die Kopfstütze verantwortlich. Fahrersitze ohne Kopfstützen kennt man heute nur mehr aus Oldtimern. Die Kopfstütze sollte so hoch eingestellt sein, dass die obere Kante der Stütze mit der Höhe des Kopfes eine Linie bildet. Nur so kann die Kopfstütze zum Beispiel das Risiko eines Schleudertraumas minimieren.

Lesen Sie demnächst Teil 3 unserer Sicherheitsreihe: Der richtige Umgang mit den Fahrzeugspiegeln

Eine sichere Fahrt wünscht
Ihr Team Dr. Hartl Autoverleih

21 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. chatrooms sagt:

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Informations here|There you will find 18796 additional Informations|Infos to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Read More Informations here|Here you can find 42564 more Informations|Informations to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  3. … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Infos here|There you can find 64559 additional Infos|Infos on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  4. … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Read More Infos here|There you will find 55326 more Infos|Infos on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  5. … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Read More Informations here|Here you will find 41255 more Informations|Infos to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  6. … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Read More Informations here|Here you will find 48716 additional Informations|Informations to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  7. … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Find More Infos here|There you can find 83604 more Infos|Informations on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  8. buy winny sagt:

    … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Infos here|There you can find 34542 additional Infos|Informations to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  9. Free UK Chat sagt:

    … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Read More Infos here|There you can find 19149 additional Infos|Informations to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  10. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Read More Infos here|There you will find 56899 additional Infos|Infos on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  11. … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Informations here|Here you will find 59850 more Informations|Informations on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  12. certainly sagt:

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Find More Informations here|Here you will find 93428 additional Informations|Informations on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  13. krwawienie sagt:

    … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Find More Infos here|Here you can find 83459 additional Infos|Infos on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  14. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Read More Informations here|There you will find 12662 more Informations|Informations to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  15. … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Read More Informations here|There you can find 43691 more Informations|Informations to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  16. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Infos here|Here you will find 93754 more Infos|Informations on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  17. eth to eur sagt:

    … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Read More Informations here|There you can find 77723 additional Informations|Informations on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  18. buy anabol sagt:

    … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Informations here|Here you will find 24093 additional Informations|Infos to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  19. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Informations here|Here you can find 65658 additional Informations|Informations on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  20. … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Find More Infos here|Here you will find 16775 more Infos|Informations to that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

  21. … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Informations here|Here you can find 88055 more Informations|Informations on that Topic: drhartl.at/das-fahrzeug-im-griff-wie-ein-weltmeister/ […]

Kommentare sind deaktiviert.