Dr. Hartl Autoverleih | Tipps fürs richtige Autowaschen im Winter

Trotz widriger Bedingungen, Kälte und Schnee sollte man in der dunklen Jahreszeit nicht auf die Autowäsche verzichten. Dies hat mehrere Gründe.

Das Auto vor Rost schützen

Streusalz und eigetrockneter Schmutz können nachhaltige Spuren am Fahrzeug hinterlassen. Entstehen Lackschäden oder Rost führe dies zu einem erheblichen Wertverlust.

Das Auto von Schmutz und Schnee befreien

Gemäß Kraftfahrzeuggesetz müssen sowohl Rücklichter und Scheinwerfer als auch das Kennzeichen frei von Schnee und Verschmutzungen sein. Der Lenker muss freie Sicht durch alle Scheiben und den Rückspiegel haben. Anderenfalls drohen hohe Strafen.

Gute Sicht bei winterlichen Verhältnissen

Saubere Scheiben und Scheinwerfer tragen zur Verkehrssicherheit bei. Verschmutzte Windschutzscheiben können bei gleichzeitiger Blendung die Sichtweite von Autofahrern um mehr als 77 % reduzieren. Des Weiteren kann die Reichweite von Abblend- und Fernlicht um bis zu 50 % abnehmen.

Expertentipps unseres Fuhrparkleiters zur richtigen Autowäsche im Winter:

  • Bei Temperaturen um oder unterhalb des Gefrierpunktes ziehen wir in jedem Fall bei der Wäsche unserer Mietautos  die Waschstraße der reinen Lanzenwäsche vor. Dies hat den Vorteil, dass in der wärmeren Waschstraße die Gefahr nicht besteht, dass Wasserrückstände in Türen oder Kofferraumklappen festfrieren.
  • Um das Festfrieren von Türen und Kofferraumklappen der Leihautos garantiert zu verhindern, sollten Sie dennoch die Dichtungen vor der Wäsche mit geeigneten Gummipflegeprodukten behandeln.
  • Obwohl all unsere Mietfahrzeuge über Funkfernbedienungen verfügen, ist es dennoch ratsam vor der Autowäsche die Schlösser mit einem Isolierband abzukleben oder wenn möglich, das Schloss mit entsprechenden Schlossöl zu behandeln um einem Vereisen entgegen zu wirken.
  • Vor der Wäsche in der Waschstraße, reinigen wir sowohl unsere PKW als auch Transporter mittels Hochdruckreiniger um den gröbsten Schmutz von unseren Mietwägen zu entfernen. Eingetrockneter Schmutz kann beim Reinigen mit Bürsten den Lack beschädigen.
  • In regelmäßigen Abständen führen wir gerade in den Wintermonaten auch Unterbodenwäschen bei unseren Leihfahrzeugen durch.
  • Wir behandeln unsere Mietautos mit Autowachse. Dies bietet einen guten Langzeitschutz. Diese Wachse bilden eine dünne Schutzschicht über dem Lack.
  • Um Scheibenschlieren zu vermeiden, reinigen wir bei jeder Fahrzeugwäsche auch die Gummilippen der Scheibenwischer.
  • Ein Nanokonservierer – dieser wird bereits in etlichen Waschstraßen angeboten – verschließt mikroskopisch kleine Unebenheiten in der Lachschicht und trägt somit zum Schutz der Oberfläche bei. Es verhindert auch die oben angeführte Schlieren Bildung auf der Windschutzscheibe.

Wir hoffen Ihnen mit unseren Tricks einen kleinen Einblick gegeben zu haben, wie wir unsere Mietautos auch im Winter strahlen lassen.

Ihr Team von Dr. Hartl Autoverleih.